Immer auf dem neuesten Stand...

DIE TEXXOL News

Laden Sie hier direkt unsere

» Investoreninformationen

 herunter.

Die Trendwende ist da: Öl im Aufwind

Rechtzeitiges Zugreifen hat sich jetzt schon gelohnt. Was Beobachter des Energiemarktes kaum erhofft hatten, ist eingetreten. Die inzwischen seit 1,5 Jahren bestehende Abrede der größeren Ölfördernationen, ihre Produktion zu begrenzen, hat „gehalten“. Der Ölpreis ist inzwischen sogar von rd. 50 US-Dollar je Barrel auf plus/minus 60 US-Dollar gestiegen. Grund hierfür ist auch, dass Ende 2017 zwei der größten Förderländer, Saudi-Arabien und Russland, unter Zurückstellung ihrer sonstigen Differenzen eine strategische Allianz nicht nur im Öl-, sondern auch im Gasbereich eingegangen sind, insbesondere um den amerikanischen Produzenten mit ihren niedrigen Shale-Preisen wirkungsvoll und nachhaltig entgegentreten zu können. Saudi-Arabien benötigt “gute Preise“ im Hinblick auf die Privatisierung der bisher noch stattlichen Saudi-Aramco-Gesellschaft, während der russische Präsident, Putin, seine Wiederwahl vor dem Gesichtspunkt der langjährigen Rezession “im Blick hat“.